Homöopathie

Prozessorientierte Homöopathie

Die Prozessorientierte Homöopathie ist von der Lehre Samuel Hahnemanns abgeleitet und weiterentwickelt worden.

Es ist nicht die Einahme von Globuli, die eine homöoopathische Behandlung für mich ausmacht.

Es ist ein ein Startschuss, ein Prozess, ein Weg, eine Weiter-Entwicklung, ein Reifen…

Ähnliches mit Ähnlichem heilen- dies bedeutet ein Arzneimittel zu finden, das in seinem Wesen/ Charakter dem Menschen ähnlich ist. Es geht dabei nicht in erster Linie darum Symptome zu bearbeiten, sondern den Menschen in seiner ganzen Vielfalt  mit seinen Stärken und Schwächen zu sehen und ihn in seinem potentialentsprechend zu begleiten.

Das ist für mich ein Lebensgefühl und eine Art auf die Welt zu schauen.

Mit Hilfe einer zweistündigen Erstanamnese lerne ich so den oder die Patient/in kennen.

Im Anschluss wird durch eine sorgfältige Repertorisation das entsprechende Mittel gesucht und verschrieben.

In der Regel erfolgen die weiteren Termine in einem Abstand von ca. 1 Monat.